Presse

1. Preis Kolga Tbilisi Photo

Den Kolga Award für Fotografie gibt es seit 13 Jahren, das Festival seit drei Jahren. Beides findet in der Hauptstadt Georgiens – Tiflis – statt. Georgien ist kleiner als die Schweiz und Tiflis ist eine Millionenstadt. Das Land liegt im Westlichen Asien zwischen Schwarzem und Kaspischem Meer. Es ist umringt von der Türkei, der Ukraine, Armenien und Aserbaidschan. Um’s Eck liegen Syrien, Irak und Iran. Die Georgier betrachten sich selbst als Europäisch.

Die Maschine nach Tiflis, Georgien landete um 2 Uhr in der Nacht. Eigenartig, das scheint die Hauptreisezeit in Tiflis zu sein. Scharen von Reisenden bei der Ankunft. Im Hotel erst mal ein gemütliches Willkommen-Bier mit der Kuratorin, Tina Schelhorn. Und dann völlig erschöpft ins Bett sinken. Am folgenden Abend die Festival-Eröffnung im Innenhof einer Hotelbaustelle. Der Rohbau ist fertig, die Fenster noch nicht eingebaut. Was ein wunderbarer Anblick. In den riesigen Fenstern sind eben so große Fotos zu sehen. Etwa sieben Fernseh-Teams interviewen Veranstalter und Teilnehmer. Fernsehen ist “der” Informationskanal in Georgien. Dann, es ist schon dunkel geworden beginnt die Feier zur Eröffnung des Kolga Tbilisi Photo Festivals.

marco-kolga

Tina Schelhorn und eine Fernsehmoderatorin aus Georgien überreichen den Preis für die Serie Opening the Gates to Space. Wie eindrücklich der Moment war, ist erst mit diesem Foto klar geworden, das mich Wochen später erreichte.

Tiflis – was für eine wunderbare Stadt! Die Menschen sind so außergewöhnlich gastfreundlich. Und die Architektur ist hoch spannend. Da gibt es Boulevards, die an Paris erinnern. Hier müssen französische Baumeister tätig gewesen sein. Ein paar Blocks weiter fehlt der Asphalt auf der Straße und der Putz an den Wänden. Dann wieder Sowjet-Bauten in Ihrer fast brutalen Art. Und ganz neu einige sehr mutige Bauten. Geschwungen, organisch, gespreizt, sehenswert.

 

Bildband “Opening the Gates to Space”

Zur Serie ist ein Bildband erhältlich. Er hat 80 Seiten und 56 Abbildungen. Der Einband ist mit weinrotem Halbleinen gefertigt. Die Auflage beträgt 1.000 Stück und ist nummeriert. Die ersten 250 Exemplare sind signiert. Der Preis beträgt 28 Euro bzw. 38 US-Dollar. Wenn Sie ein Exemplar bestellen möchten, dann kontaktieren Sie mich.

Opening_Cover-01

 

März 2015 . Bildband “Sol Niger” im Kehrer Verlag

Zur Serie Sol Niger erscheint im März ein Bildband im Kehrer Verlag. Das Buch wird etwa 108 Seiten und 33 Abbildungen haben. Es wird einen Einband aus Kunstleder mit Prägung haben und der Buchschnitt wird schwarz lackiert sein, so dass sich ein rabenschwarzes Objekt ergibt. Die Auflage beträgt 650 Stück und ist nummeriert. Der Preis beträgt 49,90 Euro. Zeitgleich erscheint eine Künstlerauflage von 50 Stück. Diese Exemplare haben einen Einband in Natur-Leder und kommen in einer Metallbox zusammen mit einem signierten und limitierten Objekt. Der Preis wird 480 Euro betragen.

Sol-Niger-Titel-Simulation

Katalog

Zu meinen Galerie-Arbeiten gibt es einen Katalog. Bei Interesse erhalten Sie gerne ein Exemplar entweder digital per Email oder als Buch per Post.